0
Seit 1877 Ihr Partner für Innovation

Métafram-Sinterlager

Métafram-Sinterlager

Métafram-Sinterlager sind poröse, schmierstoffhaltige Gleitlager aus Bronze BP 25. Die sich drehende Welle entnimmt durch einen Saugeffekt aus den Poren Schmieröl, welches nach dem Stillstand der Welle durch die Kapillarwirkung in die Büchse zurückgesaugt wird. Da das Öl durch den Kreislauf nicht verloren gehen kann, sind Métafram-Sinterlager selbstschmierend.

Flanschbüchsen FP 20

Allgemeine Eigenschaften 
Métafram-Sinterlager sind poröse, schmierstoffhaltige Gleitlager aus Eisen FP 20. Die sich drehende Welle entnimmt durch einen Saugeffekt aus den Poren Schmieröl, welches nach dem Stillstand der Welle durch die Kapillarwirkung in die Büchse zurückgesaugt wird. Da das Öl durch den Kreislauf nicht verloren gehen kann, sind Métafram-Sinterlager selbstschmierend.

Masstoleranzen  
Innendurchmesser (d1): F8
Aussendurchmesser (d2): s8
Flanschdurchmesser (d3): js13
Länge (b1): = 10 mm: ±0,1 mm
> 10 mm: ±1%
Flanschstärke (b2): js14
Kantenbruch (f): (0,1-0,2) x s; min. 0,2
Rundlauf: Maximale Abweichung der Messuhrwerte bei einer vollen Drehung der Büchse auf einem Dorn.

Innen-Ø = 25 mm: Toleranz: 0.06 mm
Innen-Ø > 25 mm: Toleranz: 0.08 mm

 

 

 

 

 

 

 

 

Flanschbüchsen BP 25

Métafram-Sinterlager sind poröse, schmierstoffhaltige Gleitlager aus Bronze BP 25. Die sich drehende Welle entnimmt durch einen Saugeffekt aus den Poren Schmieröl, welches nach dem Stillstand der Welle durch die Kapillarwirkung in die Büchse zurückgesaugt wird. Da das Öl durch den Kreislauf nicht verloren gehen kann, sind Métafram-Sinterlager selbstschmierend.

Zylinderbüchsen BP 25

Masstoleranzen  
Innendurchmesser (d1): F8
Aussendurchmesser (d2): s8
Flanschdurchmesser (d3): js13
Länge (b1): = 10 mm: ±0,1 mm
> 10 mm: ±1%
Flanschstärke (b2): js14
Kantenbruch (f): (0,1-0,2) x s; min. 0,2
Rundlauf: Maximale Abweichung der Messuhrwerte bei einer vollen Drehung der Büchse auf einem Dorn.

Innen-Ø = 25 mm: Toleranz: 0.06 mm
Innen-Ø > 25 mm: Toleranz: 0.08 mm

 

 

 

 

 

 

 

 

Zylinderbüchsen FP 20

Allgemeine Eigenschaften 
Métafram-Sinterlager sind poröse, schmierstoffhaltige Gleitlager aus Bronze BP 25. Die sich drehende Welle entnimmt durch einen Saugeffekt aus den Poren Schmieröl, welches nach dem Stillstand der Welle durch die Kapillarwirkung in die Büchse zurückgesaugt wird. Da das Öl durch den Kreislauf nicht verloren gehen kann, sind Métafram-Sinterlager selbstschmierend.

Masstoleranzen  
Innendurchmesser (d1): ≤ 50 mm: F7
> 50 mm: F8
Aussendurchmesser (d2): ≤ 50 mm: s7
> 50 mm: s8
Länge (b1): ≤ 10 mm: ±0,1 mm
> 10 mm: ±1%
Kantenbruch (f): (0,1-0,2) x s; min. 0,2
Rundlauf

Maximale Abweichung der Messuhrwerte bei einer vollen Drehung der Büchse auf einem Dorn.

Innen-Ø = 25 mm: Toleranz: 0.05 mm
Innen-Ø > 25 mm: Toleranz: 0.07 mm

   




Zylinderbüchsen BP 25

Allgemeine Eigenschaften
Métafram-Sinterlager sind poröse, schmierstoffhaltige Gleitlager aus Bronze BP 25. Die sich drehende Welle entnimmt durch einen Saugeffekt aus den Poren Schmieröl, welches nach dem Stillstand der Welle durch die Kapillarwirkung in die Büchse zurückgesaugt wird. Da das Öl durch den Kreislauf nicht verloren gehen kann, sind Métafram-Sinterlager selbstschmierend.

Masstoleranzen  
Innendurchmesser (d1): ≤ 50 mm: F7
> 50 mm: F8
Aussendurchmesser (d2): ≤ 50 mm: s7
> 50 mm: s8
Länge (b1): ≤ 10 mm: ±0,1 mm
> 10 mm: ±1%
Kantenbruch (f): (0,1-0,2) x s; min. 0,2
Rundlauf

Maximale Abweichung der Messuhrwerte bei einer
vollen Drehung der Büchse auf einem Dorn.

Innen-Ø = 25 mm: Toleranz: 0.05 mm
Innen-Ø > 25 mm: Toleranz: 0.07 mm

   

 

Zusatzinformationen

Spanabhebende Bearbeitung

Métafram Standardlager werden in grossen Serien hergestellt und sind sehr preisgünstig. Es ist deshalb vorteilhaft, schon im Konstruktions-stadium die normierten Grössen vorzusehen. Wenn jedoch Spezialabmessungen gefordert sind, können diese durch spanabhebende Bearbeitung hergestellt werden. Die Laufflächen dürfen nicht geschliffen oder gerieben werden, weil dadurch die öltransportierenden Poren zugedrückt werden. Sintermetalle können mit Hartmetall (K10/K20)
bearbeitet werden. Schnittgeschwindigkeit 140-200 m/min. Bei der Bearbeitung entsteht ein Ölverlust, welcher durch anschliessendes Nachtränken wieder kompensiert werden kann. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne das ausführliche Merkblatt über die Bearbeitung von Sinterteilen.

Anwendungsbeispiele

Métafram-Sinterlager werden in folgenden Bereichen der Maschinen- und Konsumgüter-industrie eingesetzt: Werkzeugmaschinen, Textilmaschinen,
Verpackungsmaschinen, Druckereimaschinen, Landwirtschafts-Maschinen, Fahrzeuge, Lüftungs- und Klimaanlagen, Haushaltgeräte, elektrische Handwerkzeuge, Elektromotoren, Büromaschinen, Spielzeuge, medizinische Geräte, optische Geräte, Reduktionsgetriebe, usw.

Nachtränken

Nach der spanabhebenden Bearbeitung sind die Lager in einem auf 80°C erhitzten Ölbad eine Stunde lang liegen und anschliessend erkalten zu lassen. Für das Nachtränken muss das gleiche Öl verwendet werden, mit welchem die ursprüngliche Imprägnierung vorgenommen wurde.

Spezialtränkung

Für den Einsatz der Büchsen ausserhalb des Temperaturbereiches von -5° bis +90°C bieten wir als Sonderfertigung andere Schmierstoffimprägnierungen an. Bitte fragen Sie uns an.

Sonderabmessungen

Abmessungen, die ausserhalb des Standardsortiments liegen, können wir nach Ihrer Zeichnung hergestellt liefern. Kleinere Stückzahlen werden, so wie oben beschrieben, spanabhebend bearbeitet. Für grössere Serien werden passende Werkzeuge hergestellt und die Stückpreise sind dann ähnlich interessant wie bei den Normgrössen.

Sonderlegierungen

Für aussergewöhnliche Beanspruchungen, namentlich für sehr hohe Belastungen, verfügt Métafram über Speziallegierungen. Wir bieten Ihnen diese gerne an.

Sind Sie sich sicher?